asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro
Persönliche Beratung steht bei uns im
Vordergrund, wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Zum Kontaktformular
040 / 688 743 47
 
asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro
Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich folgende Unterlagen zu:


Bitte senden Sie mir die Unterlagen:

Persönliche Beratung steht bei uns im Vordergrund.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
040 / 688 743 47
 
Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu
Marktreport beantragen
Erfahrungen & Bewertungen zu Hansetrust Sachwertanlagen und Investmentvermögen

asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro

asuco ZweitmartZins 00-2016 pro - Informationen und Unterlagen kostenlos und unverbindlich anfordern

Investition in ca. 165 Zielfonds mit 300 verschiedenen deutschen Gewerbeimmobilien

Kurzportrait des asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro - Privatplatzierung

Mit dem asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro investieren Anleger in sogenannte nachrangige Namensschuldverschreibungen mit variablen Zins- und Zusatzzinszahlungen. Dies ist das erste derart konzipierte Angebot der asuco Fonds GmbH und weicht von den vorigen Produkten der asuco-Fondsreihe ab. Anleger gewähren dem Emittenten durch die Neukonzeption Fremdkapital. Über das Angebot ZweitmarktZins 00-2016 pro investiert asuco sein Gesellschaftsvermögen mittelbar und unmittelbar in überwiegend deutsche Gewerbeimmobilien an entwicklungsfähigen Standorten und/ oder mit hohem Vermietungsstand. Anleger erwerben mit dem ZweitmarktZins 00-2016 pro unmittelbar nachrangige Namensschuldverschreibungen. Beabsichtigt ist, Beteiligungen an mehr als 200 verschiedenen Zielfonds mit Immobilieninvestitionen einzugehen.

Namensschuldverschreibungen begründen Gläubigerrechte auf variable Zinsen in Höhe von bis zu 5,5 % p.a. und Zusatzzinsen in Höhe von bis zu 4,5 % p. a. sowie auf Rückzahlung fälliger Namensschuldverschreibungen zum Nominalbetrag.

 

Der asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro im Überblick

Anlageklasse Nachrangige Namensschuldverschreibung
Emissionshaus > asuco Fonds GmbH
Geplante Laufzeit 10 Jahre
Mindestbeteiligung EUR 200.000,- (zzgl. 3 % Agio)
Eigenkapitalanteil k.A.
Substanzquote 94,833 %
Progn. Ausschüttung bis zu 6,00 % p.a.
Gesamtmittelrückfluss 181,2 %
Phase Verfügbar

Sie erhalten die angeforderten Unterlagen von uns per Post.

Unser Service

Ihr Ansprechpartner für Fondsvermittlung>
Telefonische Beratung
Telefonservice für Anleger040 / 688 743 47

 

Marktumfeld und Geschäftsmodell

Immobilienmarkt Deutschland

Asuco wird mittelbar und unmittelbar in überwiegend deutsche Gewerbeimmobilien an entwicklungsfähigen Standorten und/oder mit hohem Vermietungsstand investieren. Durch die geplante Risikostreuung der Investitionen des Emittenten in Immobilien und auf ein Portfolio von Beteiligungen an mehr als 200 verschiedenen Zielfonds von voraussichtlich mehr als 40 Anbietern und damit die mittelbare Beteiligung an voraussichtlich mehr als 350 Immobilien verschiedener Immobiliengrößen, Immobilienstandorte, Gebäudetypen, Nutzungsarten und Mieter, ist die Situation am deutschen gewerblichen Immobilienmarkt mittelbar für den Emittenten von Bedeutung.

Nach Angaben des internationalen Maklerhauses Jones Lang LaSalle (Investmentmarktüberblick Q4 2015) war 2015 mit einem Transaktionsvolumen von rd. 55,1 Mrd. EUR (+40 % gegenüber dem Vorjahr) das umsatzstärkste Immobilienjahr auf dem deutschen Investmentmarkt seit dem Boomjahr 2007. Die Investoren aus dem In- und Ausland bevorzugten dabei nach wie vor großvolumige Assets oder Portfolios, so dass die Top-10-Transaktionen des Jahres 2015 allein rd. 18 % des Transaktionsvolumens ausmachten.

Die Hauptursache für den großen Anlagebedarf sämtlicher institutioneller Investoren lag in dem anhaltend niedrigen Zinsniveau. Dabei rückten laut Jones Lang LaSalle Immobilien auch in Deutschland verstärkt in den Fokus der Interessenten. Für 2016 wird erneut ein sehr positives Jahr für den gewerblichen Investmentmarkt mit einem deutschlandweiten Transaktionsvolumen auf ähnlich hohem Niveau erwartet, da insbesondere nicht mit einem deutlichen Anstieg des Zinsniveaus zu rechnen ist.

 

Das Geschäftsmodell - warum Namensschuldverschreibungen?

Namensschuldverschreibungen bilden eine innovative und intelligente Lösung um immobilienorientiert zu investieren.

Seit jeher galt der Erwerb von Immobilien in langfristiger Hinsicht als eine krisenfeste Anlageform mit interessanten Renditechancen. Aufgrund der stabilen Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Deutschland gehört der deutsche Immobilienmarkt für in- und ausländische Investoren zu einem aussichtsreichen Investitionsziel. Mit der Emission von Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins ist es gelungen, interessierten Anlegern eine Vermögensanlage mit Alleinstellungsmerkmalen anzubieten.

Folgende Alleinstellungsmerkmale sind bei dem Erwerb von Namensschuldverschreibungen hervorzuheben:

Eine vollständige, aber auf einen Maximalbetrag in Höhe von 11 % p. a. gedeckelte Partizipation des Anlegers (Gläubigers) an den Einnahmen und Ausgaben des Emittenten sowie an dem Wertzuwachs der Zielinvestments.

Eine „echte“ erfolgsabhängige Vergütung, die neben einer „positiven erfolgsabhängigen Vergütung“ (bei durchschnittlich mehr als 7 % p. a. Zins- und Zusatzzinszahlungen) auch eine, allerdings betragsmäßig gedeckelte „negative erfolgsabhängige Vergütung“ (bei durchschnittlich weniger als 4,5 % p. a. Zins- und Zusatzzinszahlungen) in Höhe von 15 % der vorstehende Prozentsätze überschreitenden bzw. unterschreitenden tatsächlichen durchschnittlichen Zins- und Zusatzzinszahlungen während der Laufzeit der Namensschuldverschreibungen regelt.

Jährliche Information der Anleger (Gläubiger) über die Entwicklung des Emittenten durch Übersendung einer Abschrift des Jahresberichtes (u. a. geprüfter Jahresabschluss und Lagebericht)
einschließlich einer Bestandsanalyse der Zielinvestments des Emittenten sowie einer Liquiditätsvorschau (Geschäftsbericht),

Durchführung einer Informationsveranstaltung mindestens alle drei Jahre.

 


> zurück zur Übersicht

 

Fondsdaten

Initiator: asuco Fonds GmbH
Firma der Fondsgesellschaft: asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG
Art der Beteiligung: Nachrangige Namensschuldverschreibungen mit variablen Zins- und Zusatzzinszahlungen
Steuerliche Einkunftsart: Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG Kapitalvermögen, Abgeltungssteuer)
Investitionsgegenstand: Ca. 400 Transaktionen in ca. 165 Zielfonds mit 300 verschiedenen deutschen Gewerbeimmobilien
Einzahlungen: 100% des Nominalbetrages zzgl. 3 % Agio
Prognostizierte Ausszahlungen: Zins: bis zu 6% p. a.; Zusatzzins: bis zu 5% p. a. (Zahlung überwiegend bei Fälligkeit prognostiziert); Jeweils ab Zahlungseingang des Nominalbetrages zzgl. Agio.; Im Prognosezeitraum sind insgesamt bis zu 81,2% Zinsen und Zusatzzinsen prognostiziert (mittleres Szenario).
Fremdkapital: k.A.
Fremdkapitalquote: 0 %
Geplante Laufzeit: 10 Jahre
Mindestbeteiligung: 200.000,- EUR
 
 

 

Unterlagen und Downloads zum Initiator asuco Fonds GmbH

Sie erhalten die angeforderten Unterlagen von uns per Post.
Dieser Service ist für Sie völlig kostenfrei und unverbindlich.

 

Aktuelle Meldungen zum Angebot und Marktumfeld

 

Aktuell sind noch keine Meldungen zum asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro vorhanden

 

> zurück zur Übersicht

 

Disclaimer / Rechtliche Hinweise:
Die dargestellten Informationen stellen kein Angebot dar. Und sind daher nicht für eine abschließende Anlagenentscheidung geeignet. Eine Anlagenentscheidung kann ausschließlich auf der Grundlage des jeweiligen Verkaufsprospektes getroffen werden. Dieser enthält ausführliche Informationen zu den wirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Einzelheiten sowie zu den Risiken der Vermögensanlage. Der Verkaufsprospekt ist auch im Internet unter www.hansetrust.de veröffentlicht. Risiko: Unternehmerische Beteiligung mit Totalverlustrisiko.

Hinweis zur Beteiligungsmöglichkeit:
Die Beteiligungsmöglichkeit ("Beteiligung") wird aufgrund der Regulation S des United States Securities Act von 1933 mitsamt Nachträgen ("Act") nur außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika angeboten. Die Beteiligungsmöglichkeit wird nicht zum Erwerb in den USA oder seinen Territorien oder Besitztümern angeboten, auch nicht dort gebietsansässige Personen oder Gesellschaften, Trusts, Vereinigungen, dem Staat, einer Agentur, Niederlassung, Konto oder anderer Einheit, organisiert oder errichtet nach den Gesetzen der USA oder seinen Territorien oder Besitztümern (eine "US-Person"). Der Verkauf, die Übertragung, die Verpfändung oder andere Verfügungen über irgendeine Beteiligung ist unzulässig, es sei denn sie entspricht der Regulation S des Act, sie entspricht der Registrierung unter dem Act oder sie entspricht einer erhältlichen Registrierungsausnahme; Deckungsgeschäfte mit Beteiligungen können nicht ausgeführt werden, es sei denn sie stimmen mit dem Act überein.

Hinweis auf IRR Methode:
Die Renditeangabe nach Interner-Zinsfuß-Methode (IRR -Methode, englisch: Internal Rate of Return) gibt an, wie hoch die Verzinsung ist, die in jedem Zahlungszeitpunkt auf das dann noch gebundene Kapital erzielt werden kann. Nach dieser Methode wird neben der Höhe der Zu- und Abflüsse auch deren zeitlicher Bezug berücksichtigt. In der Renditeberechnung ist die Kapitalrückzahlung enthalten. Diese Form der Renditeberechnung ist mit sonstigen Renditeberechnungen anderer Kapitalanlagen, bei denen keine Änderung des gebundenen Kapitals eintritt (z. B. festverzinsliche Wertpapiere), nicht unmittelbar vergleichbar. Denn bei herkömmlichen Renditeangaben bezieht sich die Rendite immer auf das anfänglich eingesetzte und während der Laufzeit nicht veränderbare Kapital. Ein Vergleich ist deshalb nur unter Einbeziehung des jeweils durchschnittlich gebundenen Kapitals bezogen auf die Vermögensanlage, des Gesamtertrages und der Anlagedauer der jeweiligen Investition möglich. Soweit auf die IRR-Methode verwiesen wird, gilt diese Erläuterung.


> zurück zur Übersicht

 
 
HANSETRUST ist ein Service der: Newport Asset Finance GmbH - Schaarsteinwegsbrücke 2 · 20459 Hamburg - Tel. 040.688 743 47 · Fax 040.688 743 67
 
Hinweis:
Die dargestellten Informationen stellen kein Angebot dar. Und ist daher nicht für eine abschließende Anlagenentscheidung geeignet. Eine Anlagenentscheidung kann ausschließlich auf der Grundlage des jeweiligen Verkaufsprospektes getroffen werden. Dieser enthält ausführliche Informationen zu den wirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Einzelheiten sowie zu den Risiken der Vermögensanlage. Der Verkaufsprospekt ist auch im Internet unter www.hansetrust.de veröffentlicht.
Facebook
Google+
LinkedIn
Xing
E-Mail senden
Seite drucken
 
asuco ZweitmarktZins 00-2016 pro

Sehr geehrter Besucher,

diese exklusiven Unterlagen sind nur für registrierte Benutzer zugänglich! Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich als neuer Nutzer.
Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.
Datenschutzbestimmungen
Anmelden
E-Mail

Passwort


Persönliche Beratung steht bei uns im Vordergrund.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
040 / 688 743 47
 
Registrieren
Anrede
Titel
Vorname*
Nachname*
Adresse*
PLZ, Ort*
Telefon*
E-Mail*

Anmelden
E-Mail

Passwort


Persönliche Beratung steht bei uns im Vordergrund.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
040 / 688 743 47