Startseite / Investments / Direktinvestment / Buss Container 78 – Euro-Zinsinvestment

Buss Container 78 – Euro-Zinsinvestment

Investition in Namensschuldverschreibung mit qualifiziertem Rangrücktritt

Kurzportrait zum Angebot: Buss Container 78 – Euro-Zinsinvestment

Bei der angebotenen Vermögensanlage “Buss Container 78 – Euro-Zinsinvestment” handelt es sich um eine Namensschuldverschreibung mit qualifiziertem Rangrücktritt. Über diese können Anleger mittelbar an der Entwicklung der Containerleasingmärkte partizipieren. Die Emittentin wird die Mittel aus der Platzierung der Namensschulverschreibung nutzen, um direkt und mittelbar über zwei Zielgesellschaften in attraktive Containerportfolios zu investieren.

Buss Capital 78 - Euro-Zinsinvestment - Jetzt kostenlos und unverbindlich Unterlagen anfordernUnterlagen kostenlos und unverbindlich anfordern für diese Beteiligung

Fonds-Ratings

Der "Buss Container 78 – Euro-Zinsinvestment" im Überblick

AnlageklasseNamensschuldverschreibung
EmissionshausBuss Capital
Laufzeit2,5 bis 3 Jahre und fünf Monate bis 31.März 2024 (ohne Verlängerung)
Mindestbeteiligung10.000,00 EUR
Eigenbeteiligung der Emittentin105.000 EUR
Zinsen4% p.a. vor Steuern (quartalsweise Auszahlung)
Phase Verfügbar

Gern senden wir Ihnen kostenfrei und unverbindlich umfangreiches Informationsmaterial. Füllen Sie einfach alle erforderlichen Felder aus.

Ihr Ansprechpartner

Jetzt persönlichen Ansprechpartner kontaktieren

Ihr persönlicher Kontakt:

040 - 688 743 48

Icon - Kapitalanlagen direkt online zeichnen

Clever online zeichnen – Direktzeichnung jetzt exklusiv bei uns

Bewährter Hansetrust Service - wir stehen Ihnen auch während der Laufzeit zur Verfügung

Bewährter Service – wir stehen Ihnen auch während der Laufzeit zur Verfügung

Persönliche Konditionen - kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Persönliche Konditionen – kontaktieren Sie uns unverbindlich

Anlagestrategie und -politik der angebotenen Vermögensanlange

Die Anlagestrategie der Emittentin umfasst die Vergabe von nachrangigen Finanzierungen an die Buss Global Assets 1 LP („Zielgesellschaft 1“) sowie die GCA2016 Holdings Limited („Zielgesellschaft 2“), die im Bereich des Containerverkehrs oder der Transportlogistik tätig ist (nachfolgend gemeinsam auch „Zielgesellschaf-ten“).

Die Anlagestrategie der Zielgesellschaft 1, der Buss Global Assets 1 LP, ist die Verwendung der einzelnen Nachrangdarlehensbeträge für die eigene Aschaffung von Neuinvestitions-Containern, deren Vermietung überwiegend langfristig an Reedereien und Logistikunternehmen und ihre Veräußerung bis zum 30. April 2024. Die Anlagestrategie der Zielgesellschaft 2, der GCA2016 Holdings Ltd., ist es, mit den Nachrangdarlehensbeträgen ihren Eigenkapitalanteil in ihrer Tochtergesellschaft, der Global Container Assets 2016 Limited (nachfolgend auch „Darlehensgesellschaft“) zu erhöhen, um auf Ebene der Darlehensgesellschaft Neuinvestitions-Container zu erwerben. Die Anlagestrategie der Darlehensgesellschaft ist der Erwerb von Neuinvestitions-Containern mit den Mitteln aus der Eigenkapitalerhöhung durch die Zielgesellschaft 2 unter Einsatz von Fremdfinanzierungen, diese überwiegend langfristig an Reedereien und Logistikunternehmen zu vermieten und nach einer Haltedauer bis zum 30. April 2024 gewinnbringend an dritte Großinvestoren zu veräußern.

Die Anlagepolitik der Emittentin ist die geplante Investition in die Containerleasingmärkte über die Finanzierung der Zielgesellschaften, die wiederum direkt und mittelbar in Neuinvestitions-Container investieren. Dabei sind die in der Anlage zu den „Bedingungen der Buss-Namensschuldverschreibung mit qualifiziertem Rangrücktritt“ („NSV-Bedingungen“) festgelegten Investitionskriterien zu beachten.

Die Anlagepolitik der Zielgesellschaft 1 ist es, durch die direkte Investition in bezüglich Alter, Containertypen und Mietern diversifizierte Portfolios von Neuinvestitions-Containern laufende Liquiditätserlöse zur Deckung der laufenden Zinszahlungen an die Emittentin zu generieren. Die vorgesehenen Rückzahlungen der Nachrangdarlehenstranchen durch die Zielgesellschaft 1 an die Emittentin soll durch den gewinnbringenden Verkauf der Neuinvestitions-Container an dritte Großinvestoren realisiert werden.

Die Anlagepolitik der Zielgesellschaft 2 ist es, Eigenkapital in Form einer Eigenkapitalerhöhung an ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft, die Darlehensgesellschaft, weiter zu geben, um auf deren Ebene Neuinvestitions-Container zu erwerben, deren laufende Liquiditätserlöse an die Zielgesellschaft 2 zurückgezahlt werden und dort zur Deckung der laufenden Zinszahlungen und Rückzahlungen der Nachrangdarlehenstranchen an die Emittentin verwendet werden. Die Anlagepolitik der Darlehensgesellschaft ist es, in bezüglich Alter, Containertypen und Mietern diversifizierte Portfolios von Neuinvestitions-Containern zu investieren und dabei eine Fremdfinanzierung in Anspruch zu nehmen, um von den günstigen Zinskonditionen derartiger Fremdfinanzierungen zu profitieren.

Anlageobjekte

Die Anlageobjekte der Emittentin sind jeweils ein Nachrangdarlehensvertrag mit der Zielgesellschaft 1, der Buss Global Assets 1 LP, sowie mit der Zielgesell-schaft 2, der GCA2016 Holdings Ltd., über einen Betrag in Höhe von jeweils bis zu 19,1 Millionen Euro, aus dem die Zielgesellschaften das Recht haben, bis zum 30. September 2022 Nachrangdarlehenstranchen von mindestens jeweils 1.000.000 Euro für Investitionen, die den Investitionskriterien entsprechen, abzurufen. Die Nachrangdarlehen sind mit einem qualifizierten Nachrang ausgestaltet. Weiteres Anlageobjekt der Emittentin ist der Aufbau einer Liquiditätsreserve während der Investitionsphase in Form von Bankguthaben.

Die Anlageobjekte der Zielgesellschaft 1 sind Neuinvestitions-Container entsprechend der in den Anlagen zu den NSV-Bedingungen festgelegten Investitionskriterien. Das erste, bereits feststehende Anlageobjekt der Zielgesellschaft 1 sind 150 fabrikneue Tankcontainer, die für fünf Jahre vollständig vermietet sind. Die Tankcontainer wurden gleichverteilt von April bis Juni 2020 erworben.

Anlageobjekt der Zielgesellschaft 2 ist die Erhöhung des Eigenkapitals auf Ebene der Darlehensgesellschaft. Konkrete Erhöhungen des Eigenkapitals der Darlehensgesellschaft durch die Zielgesellschaft 2 sind zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht vereinbart. Anlageobjekte der Darlehensgesellschaft sind die Neuinvestitionscontainer, die mit den Nettoerlösen auf Ebene der Darlehensgesellschaft sowie erstrangigem Fremdkapital auf Ebene der Darlehensgesellschaft erworben werden. Die Darlehensgesellschaft hat zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung bereits mit der Buss Global Direct (U.K.) Ltd. eine Kaufoption für das vierte Quartal 2020 für ein bereits festgelegtes Container-portfolio von 1.566 voll vermieteten Standardcontainern vereinbart. Weitere Anlageobjekte auf Ebene der Zielgesellschaft 1 und der Darlehensgesellschaft stehen zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht fest.

Initiator:Buss Capital Invest GmbH
Emittentin:Buss Container Finance 2 GmbH & Co. KG
Assetklasse:Nachrangige Namensschuldverschreibungen mit Rangrücktritt mit vorinsolvenzrechtlicher Durchsetzungssperre (nachfolgend gemeinsam „qualifizierter Rangrücktritt“ genannt) im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 6 Vermögensanlagengesetz.
Steuerliche Behandlung:Zinszahlungen aus der Namensschuldverschreibung, die ein privater Anleger bezieht, stellen Kapitalerträge aus sonstigen Kapitalforderungen i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG dar. Sie unterliegen auf Ebene des Anlegers einer Kapitalertragsteuer in Höhe von 25% zzgl. Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5% darauf, also insgesamt 26,375%, ggf. zzgl. Kirchensteuer.
Investitionsgegenstand:Investition in eine nachrangige Namensschuldverschreibung an den Wachstumschancen des Container-Leasingmarktes
Rechtskreis:Die nachrangige Namensschuldverschreibung mit qualifiziertem Rangrücktritt unterliegt deutschem Recht.
Mindestbeteiligung:10.000 EUR (kein Agio); höhere Zeichnungsbeträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Der Nennbetrag der jeweiligen begebenen Namenschuldverschreibung ist die von dem jeweiligen Anleger gezeichnete Kapitalsumme.
Rückzahlung:Der Erwerbspreis ist – vorbehaltlich einer vorzeitigen Tilgung und vorbehaltlich der Nachrangregelung – 40 Kalendertage nach dem Ende der Laufzeit bzw. im Falle der Verlängerung zum Ende der verlängerten Laufzeit der Namenschuldverschreibung in einer Summe zusammen mit gegebenenfalls noch ausstehenden Zinsen von der Emittentin auf das von dem Anleger zuletzt mitgeteilte Konto bargeldlos zur Rückzahlung fällig, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf.
Gesamtmittelrückfluss:Der Gesamtmittelrückfluss ist abhängig vom Datum der Annahme der Investitionserklärung durch die Anbieterin und vom Datum der vollständigen Einzahlung des Erwerbspreises. Bei Annahme der Investitionserklärung zum 15. November 2020 und bei vollständiger Einzahlung des Erwerbspreises zum 30. November 2020 beträgt der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss ca. 113,3 Prozent.
Qualifizierter Rangrücktritt mit vorinsolvenzrechtlicher Durchsetzungssperre:Ansprüche der Anleger gegen die Emittentin sind mit einem qualifizierten Rangrücktritt mit vorinsolvenzrechtlicher Durchsetzungssperre ausgestaltet, der für den Anleger zur Folge haben kann, dass seine Nachrangforderungen
(die Forderungen des Anlegers auf Zinsen und Rückzahlung) auf unbeschränkte Dauer gar nicht, nicht in der vorgesehenen Höhe und/oder nicht zu dem beabsichtigten Zeitpunkt beglichen werden können.
Nachschusspflicht:Eine Nachschusspflicht des Anlegers besteht nicht.
Laufzeit:Die Laufzeit der Vermögensanlage kann 2,5 Jahre bis 3 Jahre, fünf Monate und 40 Kalendertage betragen (abhängig vom Zeitpunkt der vollständigen Einzahlung des Erwerbspreises und ohne Verlängerung durch die Emittentin) und beginnt für jeden Anleger individuell einen Tag nach dem Tag, an dem die vollständige Einzahlung des Erwerbspreises auf dem Konto der Emittentin erfolgt ist, frühestens jedoch am 15. Kalendertag nach Annahme der Investitionserklärung. Die Laufzeit der Vermögensanlage endet 40 Kalendertage nach dem Ende der Laufzeit der Namensschuldverschreibung. Die Namensschuldverschreibung hat eine feste Laufzeit bis zum 31. März 2024.

Was Anleger über unseren Service sagen

Bewerten Sie Hansetrust bei Provenexpert oder erfahren Sie was Anleger über unseren Service sagen.

Unser Service für Sie

 Unabhängige Fondsauswahl  Persönlicher Ansprechpartner  Günstige Zeichnung

2021-07-15T13:56:09+00:00