Startseite / Investments / Flugzeuge / HEH Alicante Flugzeugfonds 21

HEH Alicante Flugzeugfonds 21

Investition in Regionaljet des Typs Bombardier CRJ 1000

Kurzportrait des 21. HEH Flugzeugfonds „Alicante“

Das Anlageziel der Beteiligung HEH 21 ”Alicante” einschließlich des finanziellen Ziels ist es, von der Nutzung eines Regionaljets des Typs Bombardier CRJ 1000 zu profitieren. Durch die Vermietung des Flugzeuges sollen angemessene und regelmäßige Auszahlungen für die Anleger erwirtschaftet werden. Mit der Veräußerung des Flugzeuges am Ende der Laufzeit der Gesellschaft sollen die Anleger an einem Veräußerungserlös partizipieren.

HEH ist Marktführer im Segment der Regionalflugzeuge und weist eine hervorragende Leistungsbilanz auf. Alle HEH-Flugzeugfonds übertrafen durch vorgezogene Auszahlungen und eine höhere Liquidität die ursprünglichen Prospektprognosen.

HEH 21. Flugzeugfonds Alicante

Der „HEH Alicante Flugzeugfonds 21“ im Überblick

AnlageklasseAIF Flugzeugfonds
EmissionshausHEH
Laufzeit15 Jahre
Mindestbeteiligung20.000,00 EUR zzgl. 5 % Agio
Erste Ausschüttung7,5 – 15 % p.a.
Rückfluss (progn.)185 %
PhasePlatziert

Gern senden wir Ihnen kostenfrei und unverbindlich umfangreiches Informationsmaterial. Füllen Sie einfach alle erforderlichen Felder aus.

Ihr Ansprechpartner

Jetzt persönlichen Ansprechpartner kontaktieren

Ihr persönlicher Kontakt:

040 – 688 743 47

Icon - Kapitalanlagen direkt online zeichnen

Clever online zeichnen – Direktzeichnung jetzt exklusiv bei uns

Bewährter Hansetrust Service - wir stehen Ihnen auch während der Laufzeit zur Verfügung

Bewährter Service – wir stehen Ihnen auch während der Laufzeit zur Verfügung

Persönliche Konditionen - kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Persönliche Konditionen – kontaktieren Sie uns unverbindlich

HEH Bilbao 22. Flugzeugfonds – Investitionsobjekt

Die Gesellschaft hat am 22. März 2018 für einen Kaufpreis in Höhe von TUSD 26.500 bzw. TEUR 21.523 ein Regionalflugzeug vom Typ Bombardier CRJ 1000 erworben. Die CRJ 1000 ist das jüngste und mit einer Kapazität von max. 104 Passagieren größte Mitglied der CRJ-Familie. Mit rund 1.900 verkauften Einheiten ist die CRJ-Flugzeugfamilie das erfolgreichste Regionalflugzeugprogramm bis heute. Weltweit setzen mehr als 100 Fluggesellschaften und Eigentümer die CRJs ein. Trotz unterschiedlicher Modelle können alle CRJ-Typen mit nur einer Typenzulassung und nach minimaler Umschulung von den Piloten geflogen werden. Seit 2007 ist die sogenannte „Nächste Generation“ dieses Flugzeugtyps auf dem Markt erhältlich, die sich in vielen Details an modernen Großraumflugzeugen orientiert und für die CRJ 1000 serienmäßig gilt. Die CRJ 1000 verbraucht weniger Treibstoff als andere Regionaljets vergleichbarer Größe, deshalb benötigt die CRJ 1000 eine geringere Auslastung, um profitabel operieren zu können. Bei Vollauslastung liegt der Treibstoffverbrauch der CRJ 1000 auf einer Strecke von 100 Kilometern bei rund 3 Litern je Fluggast. Die CRJ-Flugzeugfamilie weist zudem mit einem Wert von 99,5 % eine hohe Zuverlässigkeit auf, was die Robustheit und Ausgereiftheit der Technologie dokumentiert.

Marktumfeld regionaler Luftverkehr

Der Luftverkehr konnte in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierliche Wachstumsraten verzeichnen. Der Regionalverkehr war in den vergangenen Jahrzehnten das wachstumsstärkste Marktsegment im Luftverkehr. Seit dem Jahr 1971 liegt die jährliche Steigerung des Passagieraufkommens in diesem Segment bei über 10 % p.a. Ausgelöst wurde diese Entwicklung u.a. durch günstige Flugverbindungen, die viele Passagiere zum Umsteigen von Bahn, Bus und Auto auf Regionalflugzeuge veranlassen. Da niedrige Betriebskosten ausschlaggebend bei der Kaufentscheidung der Airlines sind, geht der Trend zu größeren Regionalflugzeugen mit 60 bis 100 Sitzen. In diesem Marktsegment wird für die nächsten 20 Jahre von Bombardier mehr als eine Verdoppelung der Flotte erwartet.

Über den Initiator – HEH Hamburger EmissionsHaus AG

Die HEH Hamburger EmissionsHaus AG (kurz HEH AG) sowie ihre Tochtergesellschaften sind mit verschiedenen Aufgaben im Zusammenhang mit dem Erwerb des Flugzeuges sowie u.a. mit dem Vertrieb des vorliegenden Investmentvermögens beauftragt worden. Die HEH AG hat 21 Flugzeugfonds in den Jahren 2008 bis 2017 mit einem Kommanditkapital in Höhe von über EUR 200 Mio. und einem Investitionsvolumen in Höhe von über EUR 400 Mio. aufgelegt. Seit dem Jahr 2015 werden die neu aufgelegten Flugzeugfonds von der HAM KVG verwaltet. Alle HEH-Flugzeugfonds zeichnen sich durch planmäßige Auszahlungen und eine vereinbarungsgemäße Bedienung des Fremdkapitals aus. Insgesamt wurden bis zum Jahresende 2017 rund EUR 84,3 Mio. Auszahlungen an die mehr als 5.000 Anleger der HEH Flugzeugfonds geleistet.

Initiator:HEH – Hamburger Emissionshaus
Emittentin:HEH Aviation „Alicante“ GmbH & Co. geschlossene Investment-KG
Art des Fonds:Geschlossener Publikums-AIF – Flugzeugfonds
Besteuerung:§ 21 EStG Vermietung und Verpachtung, § 20 EStG Kapitalvermögen
Investitionsgegenstand:Regionaljet vom Typ Bombardier CRJ 1000
Fondsvolumen:26.502.000 EUR
Mindestbeteiligung:EUR 20.000 (zzgl. 5 % Agio)
Gesamtmittelrückfluss:185 %
Prognostizierte Ausszahlungen:7,5 % – 15 % p.a.
Fremdkapital:11.235.000 EUR
Einzahlungen:Ausgabeaufschlag nach Beitrittsannahme
geplante Laufzeit:15 Jahre

Was Anleger über unseren Service sagen

Bewerten Sie Hansetrust bei Provenexpert oder erfahren Sie was Anleger über unseren Service sagen.

Unser Service für Sie

 Unabhängige Fondsauswahl  Persönlicher Ansprechpartner  Günstige Zeichnung

2019-01-30T12:29:09+00:00
Hansetrust verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und unseren Datenschutz Bestimmungen zu. Ok